AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für den Verkauf von Waren durch  ExtremusCare GmbH

 §1 Geltungsbereich

Diese Allgemeinen nachstehenden Geschäftsbedingungen (ExtremusCare GmbH) regeln den Verkauf von Waren durch ExtremusCare GmbH.

Alle Angebote richten sich ausschließlich an Verbraucher, die Interesse an dem Erwerb der Waren haben ("Käufer"). "Verbraucher" ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

Der Geltung und Einbeziehung etwaiger entgegenstehender oder ergänzender allgemeiner Geschäftsbedingungen von Käufern wird hiermit widersprochen; solche allgemeinen Geschäftsbedingungen werden nur dann Vertragsbestandteil, wenn ExtremusCare GmbH dem ausdrücklich schriftlich zugestimmt haben.

Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

§2 Anwendbares Recht

Für die Geschäftsbeziehungen zwischen ExtremusCare GmbH auf der einen Seite sowie den Käufern auf der anderen Seite gilt österreichisches Recht unter Ausschluss des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den Internationalen Warenkauf (CISG). Für Verbraucher mit Wohnsitz in der EU finden zusätzlich die zwingenden Bestimmungen des Verbraucherschutzrechts des Mitgliedstaats Anwendung, in dem der Verbraucher seinen Wohnsitz hat, sofern diese vorteilhafter für den Verbraucher sind als die Bestimmungen des österreichischen Rechts.

§3 Angebot, Bestellung und Abschluss von Kaufverträgen

Die Darstellung der Waren im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot dar. Käufer können die Waren zunächst unverbindlich in den Warenkorb legen und die Eingaben vor Absenden ihrer verbindlichen Bestellung jederzeit korrigieren. Durch Anklicken des Bestellbuttons gibt der Käufer eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab („Bestellung"). Für die Bestellung ist die Registrierung eines Nutzerkontos bei ExtremusCare GmbH erforderlich. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung folgt unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung und stellt noch keine Vertragsannahme dar. Der Kaufvertrag kommt erst mit unserer Auftragsbestätigung oder Lieferung der Waren zustande.

Online geschlossene Kaufverträge werden elektronisch gespeichert. Eine Übersicht über den Inhalt geschlossener Kaufverträge, die gesetzlich vorgeschriebenen Informationen bei Fernabsatzverträgen sowie die geltenden allgemeinen Geschäftsbedingungen werden dem Käufer von dem jeweiligen Verkäufer mit der Auftragsbestätigung per E-Mail oder in Papierform mit der Lieferung der Ware übermittelt. Es besteht zudem die Möglichkeit, den Vertragstext während des Bestellvorgangs (d.h. vor Vertragsschluss) mittels der Druck- bzw. Speicherfunktion des jeweiligen Browsers auszudrucken bzw. zu speichern.

§4 Allgemeine Lieferbedingungen

Die Zustellung der erworbenen Ware erfolgt durch ExtremusCare GmbH oder durch ein beauftragtes Transportunternehmen an den angegebenen Anlieferungsort. Über etwaige Lieferbeschränkungen werden Käufer spätestens bei Beginn des Bestellvorgangs informiert.

Angaben zu Lieferfristen sind unverbindlich.

Die Lieferzeit beträgt 1-4 Werktage, sofern nicht abweichend vereinbart (z.B. sofern verfügbar „Lieferung am gleichen Tag auch bekannt als same day delivery“). Der Versand erfolgt versandkostenfrei ab einem Rechnungsbetrag von 50,- Euro; in allen anderen Fällen wird eine Versandkostenpauschale von 10 Euro erhoben.

Die erfolgreiche Zustellung wird durch die Unterschrift des Empfängers bestätigt. Es erfolgt keine Warenabgabe an Kinder (bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres).

Alternativ ist eine Abholung ab Sitz der ExtremusCare GmbH Kagraner Platz 19 innerhalb der der Öffnungszeiten ohne Versandkostenpauschale möglich.

§5 Zahlungsbedingungen

Es gelten jeweils die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung, vorbehaltlich eventueller Fehler. Alle Preise sind Endpreise in Euro einschließlich der österreichischen gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Käufer können grundsätzlich folgende Zahlungsarten nutzen:

Kreditkarten: Bei einer Zahlung mittels Kreditkarte müssen im Bestellprozess die Kreditkartendaten angeben werden. Akzeptiert werden Visa, Mastercard, American Express sowie Apple Pay und Google Pay.

Rechnung: Bei einer Zahlung auf Rechnung erfolgt die Zahlung nach Versand der Ware und Zugang der Rechnung.

Die durch falsche Angaben, Rückbuchungen oder ungenügende Kontodeckung entstehenden Kosten und Rückbuchungsentgelte der Banken, welche auf dem Verschulden des Käufers oder einem dem Käufer zurechenbaren schuldhaften Verhalten Dritter beruhen, gehen zu Lasten des Käufers, es sei denn, es liegt auch ein Verschulden von ExtremusCare GmbH vor.

Sofern nicht anders vereinbart, wird der Kaufpreis spätestens mit Zugang einer ordnungsgemäßen Rechnung beim Käufer fällig. Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so kommt der Käufer automatisch in Verzug, wenn er nicht innerhalb von 30 Tagen ab Fälligkeit und Zugang der Rechnung leistet. Im Verzugsfall werden dem Käufer Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe berechnet. Eine gesonderte Mahnung wird nicht versandt. Der Käufer kommt nicht in Verzug, solange die Leistung infolge eines Umstands unterbleibt, den er nicht zu vertreten hat.

§6 Informationen zur Mängelhaftung und zu etwaigen Garantien

Es gilt die gesetzliche Mängelhaftung. Wird in der Artikelbeschreibung eine Garantie ausgewiesen, bleiben Ihre gesetzlichen Mängelrechte hiervon unberührt.

§7 Rückgaberichtlinie und Widerrufsrecht/Rücktrittsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn (14) Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.
Hierzu stehen alle Kommunikationskanäle offen.

Kein Widerrufsrecht/Rücktrittsrecht besteht für:
Produkte, die nach speziellen Wünschen individuell angefertigt werden.
Produkte, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde.
Gesundheits- und Hygieneprodukte, die versiegelt geliefert werden und nicht zur Rückgabe geeignet sind.
Gesundheits- und Krankenpflegedienstleistungen.

§8 Nutzerkonto des Online-Shops ExtremusCare GmbH

Die Bestellung setzt eine Anmeldung als Käufer über die hierfür vorgesehenen Anmeldemasken und die damit einhergehende Anlage eines entsprechenden, kostenlosen Nutzerkontos voraus. Vor dem Absenden einer Anmeldung.  Mit der Anlage des Nutzerkontos kommt zwischen ExtremusCare GmbH und dem Käufer ein Vertrag über die Nutzung des Online-Shops („Nutzungsvertrag") zustande.

Die Anlage eines Nutzerkontos ist ausschließlich Verbrauchern erlaubt. Die von ExtremusCare GmbH bei der Anlage des Nutzerkontos abgefragten Daten sind vollständig und korrekt anzugeben. Ändern sich die angegebenen Daten, so ist der Käufer verpflichtet, die Angaben in seinem Nutzerkonto unverzüglich zu aktualisieren. Nutzerkonten sind nicht übertragbar. Käufer müssen die Zugangsdaten zu ihrem Nutzerkonto streng geheim halten und werden ExtremusCare GmbH umgehend informieren, wenn Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass ihr Nutzerkonto missbraucht wurde.

ExtremusCare GmbH ist berechtigt, Nutzungsverträge jederzeit mit einer Frist von 30 Tagen in Textform zu kündigen. Käufer können den Nutzungsvertrag jederzeit ohne Einhaltung einer Frist kündigen, indem sie ihr Nutzerkonto über die entsprechenden Funktionalitäten löschen oder ExtremusCare GmbH per E-Mail kontaktieren. Nach Beendigung eines Nutzungsvertrags werden das Nutzerkonto und die darin gespeicherten Daten gelöscht (abweichend hiervon bewahrt  ExtremusCare GmbH diese Informationen auch nach Vertragsende auf, soweit ExtremusCare GmbH hierzu gesetzlich verpflichtet ist oder hieran ein berechtigtes Interesse hat).

Der Anspruch von Käufern auf Nutzung des Online-Shops besteht nur im Rahmen des aktuellen Stands der Technik. ExtremusCare GmbH schränkt ihre Leistungen zeitweilig ein, wenn dies im Hinblick auf Kapazitätsgrenzen, die Sicherheit oder Integrität der Server oder zur Durchführung technischer Maßnahmen erforderlich ist, und dies der ordnungsgemäßen oder verbesserten Erbringung der Leistungen dient (Wartungsarbeiten).

§9 Haftung

Für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit, auch von Vertretern und Erfüllungsgehilfen, haftet ExtremusCare GmbH nach den gesetzlichen Bestimmungen.

Im Übrigen haftet ExtremusCare GmbH nur bei Verletzung einer Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht.

§10 Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit, die hier https://ec.europa.eu/consumers/odr/ abrufbar ist. 

§11 Schlussbestimmungen

Es gilt das Recht der Republik Österreich.
Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist unser Geschäftssitz.

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt.

 

 Stand der ExtremusCare GmbH 01.09.2023